Solbjerggaard
 Assensvej 298 5642 Millinge +4586190767 bb.solbjerggaard@yahoo.dk

GeschichteBed & BreakfastDesignLadenPreise etc.Hier wohnen wirStartseite

 In 1729 hat sich Mads Rasmussen, der auch selbst im
 Dorf geboren und aufgewachsen war, dafür entschieden,
 in Millinge einen Bauernhof zu bauen. Er gab ihm den
 Namen

                              
Solbjerggaard 

 nach einer nahe gelegenen Hügelspitze, Solbjerg, die
 ein Teil der gehörenden Ländereien war.

 In 1836 heiratet Rasmus Hansen der Enkelin von Mads
 Rasmussen, Mette Marie Larsdatter, und in 1840 beginnt
 er einen umfassenden Umbau der Wirtschaftsgebäude.
 Diese Arbeit wurde in 1852 beendet, wonach der
 Bauernhof - von einer späteren Erweiterung des
 Wohngebäudes abgesehen - das heutige Aussehen
 bekommt. 

 Der Hof war bis 1995 im Besitz dieser Familie. 

 

 Unsere eigene Walnuss 

 Im 1808 waren Spanischer Soldaten in Solbjerggaard
 einquartiert. Sie hat in dem linken Ende des Hofes einen
 Walnussbaum gepflanzt, der der Mutterbaum der
 Walnussorte, Solbjerg, war.  

 Der Baum, der zu diesem Zeitpunkt 17 m hoch und 9 m
 breit war, ist in dem harten Winter 1940-1941
 eingegangen. 

 Glücklicherweise hat unser Nachbar einen Baum von
 derselben Sorte, den wir für die Herstellung von Schnaps
 verwenden.